Gute Vorsätze: Geistreich ins neue Jahr!

in Ansprachen von

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch (Hesekiel 36,26). Herzlich! Das sind unsere Wünsche fürs neue Jahr, zu Geburtstagen und jetzt besonders auch zum Jahreswechsel…

Das Herz, Symbol und Ort unserer Gefühle.

Lachen und Weinen haben hier viel Platz. Und manchmal wird uns, wenn wir auf das neue Jahr schauen, was es wohl bringen wird an ganz persönlichen Veränderungen ganz eng ums Herz – oder weit, je nachdem um was es geht. Wie gehts Ihnen damit? Mir gehts mal so und mal so.

Mir gehts mal so und mal so.

Umso wichtiger finde ich den bleibenden Trost, von dem Hesekiel spricht, ein Prophet aus dem alten Israel. Gott ist es, der uns ein neues Herz schenken möchte – ich muss das nicht aus mir selbst heraus können. Und mehr noch, bekommen wir einen neuen Geist.

Achtsam im Geist

Im Hebräischen bedeutet das Herz noch mehr, es ist Sitz unseres Verstandes, dem logischen Denken. Ich wünsche Ihnen, euch und uns, dass wir diesem neuen Leben immer wieder nachspüren. Herzlich in der Art, achtsam im Geist für das was kommt (und geht)

Ich wünsche Ihnen ein frohes, neues Jahr! Bleiben Sie behütet, auf allen Wegen – unter Gottes Segen

Artikelbild: Jan Thomas Otte/ Stern aus Hernhut

Ich bin Jan Otte. Und möchte Menschen Mut machen. Das versuche ich mit Worten und Taten, mit meiner Schreibmaschine und dem Mikrofon, mit diesem Blog und Podcast...

Kommentar verfassen